Beta von Photoshop Express kommt noch in diesem Jahr

Kostenlose Online-Bildbearbeitung bietet Basisfunktionen zur raschen Bildverbesserung

Adobe will noch in diesem Jahr die Betaversion seines Online-Bildbearbeitungsprogramms Photoshop Express veröffentlichen. Die endgültige Version soll bis 2008 finalisiert werden. Das kündigte John Loiacono, Vizepräsident Adobe Creative Solutions, heute auf der Konferenz 6sight an. Internetnutzer würden der Webvariante von Adobes Bildbearbeitungssoftware künftig auf Fotoplattformen wie Photobucket oder Shutterfly begegnen, so Loiacono.

Photoshop Express ist eine abgespeckte Version von Adobes Profi-Bildbearbeitung Photoshop CS. Die Features genügen jedoch zum schnellen Verbessern von digitalen Fotos. Die Funktionen verteilen sich auf die drei Hauptkategorien Quick Fix, Tuning und Fun. Unter Quick Fix finden sich aus Photoshop CS bekannte Werkzeuge wie Reparaturpinsel, Tools zum Beschneiden und Rotieren, automatische Fotokorrektur, Rote-Augen-Entfernung sowie Schärfefilter. Mit den Tuning-Funktionen lassen sich beispielsweise Weißabgleich, Farbsättigung, Weichzeichnung, Belichtung, Tiefen sowie Lichter einstellen. Mit den Features im Fun-Bereich kann der Anwender Objekte umfärben, Farbbilder in Schwarzweiß umwandeln sowie Effekte wie Verzerrung anwenden.

Themenseiten: Adobe, Adobe Systems, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Beta von Photoshop Express kommt noch in diesem Jahr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *