AJAX Extensions 1.0: Microsofts neues Framework

Mit dem ASP.NET-Add-On AJAX Extensions 1.0 profitieren Entwickler von der Verbindung von ASP.NET und AJAX-Technologie. ZDNet stellt das neue Angebot vor.

Ein entscheidender Aspekt von Webanwendung ist die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. AJAX verfolgt dieses Ziel, indem bereits vorhandene Technologien genutzt werden, um etwa die Zahl von Roundtrips zwischen Browser und Webserver zu reduzieren. Microsoft hat die Leistungsfähigkeit von AJAX schon früh erkannt und im Atlas-Framework eingesetzt. Seit Kurzem gibt es jetzt ASP.NET 2.0 AJAX Extensions. Der folgende Artikel stellt das ASP.NET-Add-On vor und liefert erste Tipps zur Verbesserung von Applikationen.

Was ist AJAX-Extensions?

Ziel des ASP.NET-AJAX-Framework von Microsoft ist es, mehr Möglichkeiten der Interaktivität bei Webanwendungen einzuführen. Es stellt Tools für jeden Aspekt der Client-Entwicklung bereit und integriert vorhandene .NET-Coding-Techniken auf der Clientseite. Entwicklern bietet sich so ein AJAX-Programmiermodell, das der herkömmlichen ASP.NET-Entwicklung ähnlich ist.

AJAX Extensions 1.0 kann von der Microsoft-Website heruntergeladen werden. Der Download ist in einer einzelnen Windows-Installationsdatei enthalten. Diese umfasst auch Microsofts AJAX-Bibliothek, eine Hauptkomponente für AJAX in ASP.NET. Der Standard-Installationspfad für das AJAX-Framework lautet C:ProgrammeMicrosoft ASP.NETASP.NET 2.0 AJAX Extensions. Dieses Verzeichnis enthält ein Unterverzeichnis für die Version des installierten Frameworks (zum Beispiel v1.0.61025). Das Versionsverzeichnis beinhaltet die Framework-Dateien wie etwa die dlls und die Versionshinweise. Auch eine umfassende Dokumentation lässt sich herunterladen oder online lesen.

Verwendet man Visual Studio für die Entwicklung, wird durch die Installation von ASP.NET 2.0 AJAX Extensions ein zusätzlicher Projekttyp hinzugefügt: ASP.NET-AJAX-fähige Website. Wenn man mit diesem Projekttyp arbeitet, steht in der Visual-Studio-Toolbox dann auch ein neuer Satz von Steuerelementen zur Verfügung, die AJAX-Extensions. Folgende Steuerelemente sind darin enthalten:

  • Timer: Führt asynchrone oder synchrone Postbacks von Webseiten in einem definierten Intervall durch. Man kann damit auch Bereiche einer Seite aktualisieren, Servercode ausführen oder die ganze Seite in einem bestimmten Intervall auf den Server laden.
  • ScriptManager: Verwaltet das Client-Script für ASP.NET-AJAX-Seiten durch Registrierung des Frameworks. Dies ist das wichtigste Steuerelement im Framework; es wird als Startpunkt für die Bereitstellung von AJAX-Funktionalität in einer ASP.NET-Seite verwendet.
  • ScriptManagerProxy: Ermöglicht verschachtelte Komponenten, um Script- und Service-Referenzen einzufügen, wenn die Seite bereits ein Script-Manager-Steuerelement enthält (eine Seite darf nur ein Script-Manager-Steuerelement enthalten).
  • UpdateProgress: Ermöglicht das Laden von Statusinformationen, die sich auf partielle Aktualisierungen von Seiten beziehen. Man kann es auch verwenden, wenn partielle Updates langsam sind, sodass der Benutzer eine Rückmeldung über den Fortschritt erhält.
  • UpdatePanel: Macht partielle Updates von Seiten möglich. Die Updates werden von den Update-Panel-Steuerelementen, die die zu verändernden Bereiche einer Seite festlegen, begrenzt. Das Panel lässt sich in Verbindung mit dem Script-Manager-Steuerelement verwenden.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AJAX Extensions 1.0: Microsofts neues Framework

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *