Youtube-Benutzer dürfen Videos mit GEMA-Musik unterlegen

Zusätzlich hebt Youtube die maximale Dateigröße auf 1 GByte an

Das Youtube-Mutterunternehmen Google hat gemeinsam mit der Verwertungsgesellschaft GEMA in einer Pressemitteilung auf neue Freiheiten für deutsche Nutzer des Internetportals hingewiesen. Youtube-Nutzer dürfen ihre Videos demnach mit GEMA-geschützten Musikstücken unterlegen.

Zusätzlich wurde das Dateigrößenlimit von 100 MByte auf 1 GByte angehoben. Die Begrenzung der Videodauer auf zehn Minuten bleibt allerdings erhalten. Dafür erlaubt Youtube mit einem Multi-Videoupload das gleichzeitige Einstellen mehrerer Videos.

Die deutschsprachige Youtube-Website ist seit dem 8. November online. Neben den Videos von Privatnutzern stehen Inhalte von rund 60 Partnern des Unternehmens bereit. Dazu gehören 20th Century Fox, Kinowelt und das ZDF.

Themenseiten: GEMA, Google, Telekommunikation, Youtube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Youtube-Benutzer dürfen Videos mit GEMA-Musik unterlegen

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. November 2007 um 16:37 von Ein Musiker der gerne nachgespielte Sachen bereitstellen will ohne GEMA-Gebühren zu zahlen :-)

    Krass
    Das würde doch bedeuten, daß man im Prinzip alle Musik ohne Einschränkungen über Youtube mit anderen teilen kann, oder? :-)
    Wenn das nicht revolutionär ist!

  • Am 21. März 2008 um 11:57 von Bob

    Supii
    Sauber! Heisst das, Remixe gehen jetzt legal alle bei Youtube online?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *