Vodafone verkauft Samsungs Qbowl mit zwei neuen Tarifen

Flatrates zum Surfen und Telefonieren kosten monatlich 40 oder 100 Euro

Mit dem Smartphone Samsung Qbowl, das ab dem 9. November exklusiv in den Vodafone-Shops verkauft wird, bringt der Mobilfunkanbieter zwei neue Tarife zu 39,95 und 99,95 Euro. Sie enthalten Flatrates für das Telefonieren und Surfen über das deutsche Vodafone-Netz. Das Qbowl ist mit beiden Tarifen für 399 Euro erhältlich.

Im Einsteigertarif ab 39,95 Euro pro Monat sind unbegrenzte Telefonate ins deutsche Festnetz und ins deutsche Vodafone-Netz enthalten. Inlandsgespräche in andere deutsche Netze kosten 0,29 Euro pro Minute. Dazu gibt es eine Daten-Flatrate zum Surfen und Abfragen von E-Mails. Das größere Tarifpaket ermöglicht für 99,95 Euro pro Monat unbegrenztes Telefonieren in alle deutschen Netze und Versand beliebig vieler SMS in alle Netze sowie mobiles Surfen und Mailen.

Bei Urlaubs- oder Geschäftsreisen kann mit dem Vodafone-Reiseversprechen, das mittlerweile in 33 Ländern gilt, bei beiden Tarifen in europäische Netze für 0,29 Euro pro Minute zuzüglich 0,75 Euro pro Verbindung nach Deutschland telefoniert werden.

Das Smartphone SGH-F700 (Qbowl) von Samsung misst 11,2 mal 5,6 mal 1,6 Zentimeter und wiegt rund 140 Gramm. Es lässt sich über einen 3,2-Zoll-Touchscreen bedienen. Wer lieber tippt, findet eine QWERTZ-Tastatur unter dem Display. Für das Surfen im Internet steht der Opera-Mini-Browser zur Verfügung.

Über die UMTS-Erweiterung HSDPA können Nutzer mit bis zu 3,6 MBit/s im Internet surfen. Außerhalb von UMTS werden Daten im GPRS- oder EDGE-Netz von Vodafone übertragen, wobei Datenraten von bis zu 220 KBit/s möglich sind. Ausgestattet ist das Handy mit USB- und Bluetooth-Schnittstelle sowie mit einer 4-GByte-Micro-SD-Speicherkarte.

Das F700 verfügt über einen Multimedia-Player sowie über eine integrierte 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Unterwegs lässt sich das Mobile-TV-Angebot von Vodafone nutzen. Dabei soll das Kompressionsverfahren H.264 für eine bessere Qualität sorgen.

Themenseiten: Telekommunikation, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu Vodafone verkauft Samsungs Qbowl mit zwei neuen Tarifen

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. November 2007 um 9:28 von NieWiederVodafone

    Tarif genau ansehen!!!!!
    So ein Müll, was man dort angedreht bekommt! Wenn man nun denkt, es sei ein Internet-Flatrate, dann hat man sich gehörig geschnitten: Man darf ausschließlich mit dem Handy http: nutzen! Also nix mit Rechner koppeln oder anderweitige Datendienste des Internets nutzen!

    Verschiesserung von Kunden!

    • Am 9. November 2007 um 14:58 von baxter

      AW: Tarif genau ansehen!!!!!
      Das ist ja auch logisch. Wer sich ein bisschen auskennt der Weiss auch das man dort keinen pc anschließen kann. Die anbieter machen sich doch nicht ihr DSL Geschäft kaputt!!! Trotzdem ist dieser Tarif für Geschäftsleute und alle die mehr als 100 Euro Mobilfunkrechnungen haben ideal. Und das mit der besten Netzversorgen in Deutschland.

      • Am 9. November 2007 um 16:03 von dd

        AW: AW: Tarif genau ansehen!!!!!
        Manchmal erscheints mir so, als würden diverse Vertreter der entsprechenden Firmen hier lesen und dann Wogen glätten wollen…
        Der Vertrag ist blöd! Warum bitte benötigen Geschäftsleute z.b. eine Mail-Adresse "xyz@vodafone.de"? Und eben auch diese Geschäftsleute brauchen auch kein einfaches Surfen im Vodafone-Netz – die brauchen bspw. VPN-Tunnel zu Ihrer Filiale oder anderweitige Anbindung ans Firmennetz – also Müll!

        • Am 9. November 2007 um 21:06 von df

          AW: AW: AW: Tarif genau ansehen!!!!!
          alle mal keine ahnung… warum brauch ich nen vpn tunnel um meine emails abzurufen und wer sagt das ich eine email adresse bei vodafone nutzen MUSS??

          • Am 10. November 2007 um 18:00 von GeradeMitCallCenterTelefoniert

            AW: AW: AW: AW: Tarif genau ansehen!!!!!
            >> wer sagt das ich eine email adresse bei vodafone nutzen MUSS?? <<

            Muss man nicht. Aber der Email-Flat Anteil der beiden Tarife bezieht sich ausschließlich auf die Vodafone-Email-Adresse. (Verifiziert mit dem Vodafone Call Center, sehr kompetente Beratung übrigens, ausnahmsweise :) Wohl deshalb wird in den Marketing Unterlagen auch auf das Mail-Sammel-Feature des Vodafone Email Dienstes hingewiesen.

          • Am 10. November 2007 um 21:56 von mw

            AW: AW: AW: AW: AW: Tarif genau ansehen!!!!!
            Zumal es heutzutage die Möglichkeiten (dank IMAP) gibt, die eMail auf dem Server erhalten zu lassen! Also, eMail weiterleiten lassen auf die vodavonemail und los gehts!

  • Am 10. November 2007 um 15:10 von gp

    Artikel: Vodafone verkauft Samsungs Qbowl mit zwei neuen Tarifen
    VPN braucht man ums in das Intranet der Firma zu kommen und vertrauliche Daten abzurufen. Nur für e-mails gibt es einen Blackberry oder den preiswerten ogo (wem es genügt). Das mann seinen Laptop nicht koppeln kann ist ein echtes Manko in den Tarifen . Einen echten "Nutzen" kann ich für mich weder beim Qbowl noch beim I-Phone entdecken. Nettes Technikspielzeug. Keine Arbeitserleichterung im Alltag.

  • Am 25. November 2007 um 14:03 von KR

    Qbowl
    Das neue Qbowl hat mir in den wenigen Tagen seit dem Kauf schon eine Menge Probleme bereitet – insbesondere beim synchronisieren mit Outlook: Daten werden nicht übertragen, der Kalender nimmt nur eine begrenzte Anzahl von Eintragungen (300 – die sind schnell voll). Es fehlen dann auf dem Qbowl wichtige Termine und man kann sich nicht darauf verlassen, ob schon Termine vorliegen oder nicht. Auch bei den Kontakten stellte ich fest: Es fehlen eine ganze Reihe, weil der Speicher nur begrenzt aufnimmt. Man kann auch die zeitlichen Vorgaben (wie z.B. bei Nokia PC Suite Daten von – bis Datum übertragen)nicht eingeben. Wer auf solche Daten unterwegs angewiesen ist, ist mit dem Qbowl schlecht beraten. 4GB Speicher klingt zwar gut, bestimmte Eintragungen sind jedoch speichermäßig begrenzt. Samsung muss noch sehr an der Software arbeiten. Zudem erkennt mein Rechner (Vista) das Qbowl mal, mal auch wieder nicht – meist letzteres! Bis jetzt schwer enttäuscht! Komentar Samsung: Das ist nun mal so. In Korea wurde das so entwickelt!
    Problem: Das steht nirgends und wird auch beim Verkauf bei Vodaphone nicht gesagt, weil sich bisher kaum einer damit auskennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *