Zonelink bringt Utility-Paket für Windows Vista

Zonelink Vista Tools umfasst 14 Werkzeuge für die Systempflege

Zonelink hat mit Vista Tools ein Softwarepaket vorgestellt, das den Einstieg und die Arbeit mit Windows Vista erleichtern soll. Es kostet 14,99 Euro und enthält 14 Tools, beispielsweise zum Defragmentieren der Festplatte, zum Löschen von überflüssigen Dateien und zum Optimieren des Arbeitsspeichers.

Vista Tools soll per Mausklick Computerprobleme wie fehlerhafte Registry-Einträge aufspüren und korrigieren. Die Komponente Internet-Booster sorgt laut Hersteller für eine schnellere Internet-Verbindung. Auf Wunsch löscht das Programm Spuren der Internetnutzung auf der Festplatte – etwa die Liste der besuchten Seiten und Cookies.

Datei-Shredder überschreibt Daten beim Löschen mehrfach, damit sie auch mit Recovery-Tools nicht mehr wiederherstellbar sind. Das Shutdown-Werkzeug versetzt den Rechner zeitgesteuert in den Standby- oder Ruhezustand, um Energie zu sparen. Der 1-Click-Systemoptimierer ruft mehrere der Funktionen naceinander auf und vereinfacht so die Nutzung. Zonelink Vista Tools läuft auf einem Pentium-Rechner ab 800 MHz und 512 MByte RAM. Eine Alternative ist Tvista von Data Becker, das ZDNet einem Test unterzogen hat.

Windows Vista bietet von Haus aus ein Defragmentierungstool sowie eine Datenträgerbereinigung, die unter anderem temporäre Dateien löscht. Der enthaltene Internet Explorer 7 eliminiert temporäre Internetdateien, Cookies, Verlauf, Formulardaten und Kennwörter.

Themenseiten: Software, Windows Vista, Zonellink

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zonelink bringt Utility-Paket für Windows Vista

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *