Zyxel macht Medien-Adapter funktauglich

DMA-1000W überträgt Daten an den Fernseher oder die Stereoanlage

Zyxel hat den Digital Media Adapter DMA-1000 um WLAN nach IEEE 802.11g erweitert. Der DMA-1000W ist ab sofort zu einem Preis von 200 Euro erhältlich.

Das Gerät fungiert als Schnittstelle zwischen Datenquelle und Fernseher oder Stereoanlage. Es ruft Daten per WLAN, Ethernet oder USB ab und verarbeitet sie in Echtzeit und ohne Qualitätsverlust. Per HDCP-geschützter HDMI-Schnittstelle oder via S/PDIF gelangen sie dann zum Ausgabegerät. Ein lüfterloses Design macht den Media Adapter wohnzimmertauglich.

Der DMA-1000W unterstützt die Videoformate WMV9, AVI, MPEG, XVID und DIVX. Fotos in den Formaten JPEG, BMP, PNG, TIFF und GIF werden ebenso wiedergegeben wie Musik in den Formaten MP3, WM, LPCM, WAV und AAC. Da der Media Adapter technisch auf Microsoft Windows Media Connect setzt, unterstützt er die Standards UPnP und HTTP, sowie die Richtlinien der Digital Living Network Alliance (DLNA).

Die Konfiguration des DMA-1000W funktioniert mittels webbasiertem Interface. Für die Bedienung liefert Zyxel eine Infrarot-Fernbedienung mit.

Zyxel DMA-1000W
Der Zyxel DMA-1000W überträgt auch verschlüsselte HD-Inhalte zum Fernseher (Bild: Zyxel).

Themenseiten: Hardware, Zyxel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Zyxel macht Medien-Adapter funktauglich

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. November 2007 um 9:39 von Hermann Dölker

    Verschlüsselung
    Leider ist nur Verschlüsselung mit WEP möglich,also untauglich für ein sicheres Funknetzwerk. Hier muß Zycel dringend nachlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *