Opera Mini 4 ist fertig

Handybrowser bietet eine Anbindung an das neue Bookmarksystem Opera-Link

Der norwegische Browserhersteller Opera hat die finale Version von Opera Mini 4 veröffentlicht. Mit dem aktuellen Handybrowser sollen alle Webseiten so angezeigt werden wie im Browser am Rechner. Die Details einer Homepage können User mithilfe der Lupen- und Zoomfunktion sehen. Außerdem lassen sich Webseiten im Querformat darstellen. Eine Anbindung an das neue Bookmarksystem Opera-Link ist ebenfalls vorhanden.

Über Opera-Link werden etwa Lesezeichen und Speed-Dial-Einstellungen synchronisiert, um auf dem Handy dieselben Einstellungen verwenden zu können wie mit der Desktop-Opera-Version. Die Funktion Speed Dial soll ein schnelleres Laden bereits besuchter Webseiten ermöglichen. Opera Mini 4 unterstützt Handheld-Stylesheets, HTML-Tabellen sowie CSS-Funktionen und RSS-Feeds.

Gesteuert wird der Mini-Browser mithilfe eines virtuellen Mauszeigers. Diesen bedient der Anwender entweder über einen Vier- oder Fünf-Wege-Steuerstick oder alternativ über die Zifferntasten 4, 6, 2 und 8. Besitzern von Smartphones mit Touchscreen genügt der Stylus zur Navigation.

Opera Mini 4 steht ab sofort auf der Website des Herstellers zum kostenlosen Download bereit.

Themenseiten: Opera, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Opera Mini 4 ist fertig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *