Erste Open-Social-Applikation gehackt

von Britta Widmann am , 12:15 Uhr

Betroffenes Programm ist bereits von der Plaxo-Website entfernt worden

Die erste Applikation, die für Googles Open Social [1] entwickelt wurde, ist bereits nach 45 Minuten gehackt worden. Die Anwendung war von Rock You für Plaxo [2] entwickelt worden – also für eine Social-Networking-Site, die es ihren Mitgliedern erlaubt, Outlook-, Thunderbird- and Mac-OS-X-Kalender und Adressbücher zu synchronisieren.

Ein Entwickler namens Harmonyguy informierte Plaxo, dass es ihm gelungen sei, User-Profile über einen Bug in den Emoticons [3] der betroffenen Applikation ohne Erlaubnis der betroffenen Mitglieder zu ändern. Er fügte hinzu, dass es schwieriger sei, Drittanbieter-Applikationen für Facebook [4] zu hacken, obwohl er auch das bereits geschafft habe. Außerdem könne es zu weiteren Hackerangriffen kommen, wenn Google [5] seine Open-Social-Plattform nicht stabilisiere. Die Applikation wurde nach Bekanntwerden des Fehlers [6] von der Plaxo-Website entfernt.

Google [7] hatte vergangene [8] Woche einen Satz an offenen Programmierschnittstellen (APIs) namens Open Social vorgestellt. Die APIs ermöglichen es Entwicklern, Applikationen für Social-Networking-Plattformen zu programmieren, die Open Social akzeptieren.

Artikel von ZDNet.de: http://www.zdnet.de

URL zum Artikel: http://www.zdnet.de/39158835/erste-open-social-applikation-gehackt/

URLs in this post:

[1] Open Social: http://code.google.com/apis/opensocial/

[2] Plaxo: http://www.plaxo.com/info

[3] Emoticons: http://de.wikipedia.org/wiki/Emoticon

[4] Facebook: http://www.zdnet.de/unternehmen/facebook/

[5] Google: http://www.zdnet.de/unternehmen/google/

[6] Bekanntwerden des Fehlers: http://www.zdnet.com.au/news/security/soa/First-OpenSocial-app-hacked-in-45-minutes/0,130061744,339283527,00.htm

[7] Google: http://www.google.de

[8] vergangene: http://www.zdnet.de/news/tkomm/0,39023151,39158803,00.htm