Asus bringt leisen HD-DVD-Leser

HR-0205T kommt noch mit IDE-Anschluss

Asus hat mit dem HR-0205T ein HD-DVD-ROM-Laufwerk vorgestellt. Das interne Gerät kommt mit einem nicht mehr aktuellen IDE-/PATA-Anschluss, verfügt dafür aber über 8 MByte Cache.

Das HR-0205T kann sowohl horizontal als auch vertikal verbaut werden. Durch ein von Asus mit nur 21,1 Dezibel angegebenes Betriebsgeräusch beim Lesen von HD-DVDs ist das Laufwerk besonders für den Einsatz in Media-Center-PCs geeignet. Beim Lesen von DVDs produziert das Drive laut Hersteller 23,7 Dezibel.

HD-DVDs mit 15 und 30 GByte liest das Laufwerk mit 2,4-facher Geschwindigkeit. DVDs werden mit 5-facher, CDs mit maximal 15-facher Geschwindigkeit gelesen.

Für Deutschland wurde das HD-DVD-Laufwerk HR-0205T bisher noch nicht angekündigt.

Asus HR-0205T
Asus bringt HD-DVD-Leser HR-0205T (Bild: Asus).

Themenseiten: Asus, HDTV, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Asus bringt leisen HD-DVD-Leser

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. November 2007 um 15:17 von Felix

    Nicht mehr aktueller IDE???
    "Das interne Gerät kommt mit einem nicht mehr aktuellen IDE-/PATA-Anschluss"

    Naja nur weil mittlerweile alle Mainboards S-ATA Anschlüsse haben ist IDE noch lange nicht ausgestorben!

    Generell bietet es sich schließlich an DVD-Laufwerke an IDE anzuhängen und die Festplatten dann an S-ATA.

    Gerade bei WinXP kommt es mit S-ATA Steckkarten immer wieder bei der Installation wegen fehlender Unterstützung zu Erkennungsproblemen der Festplatten an S-ATA.
    Hierbei ist es sogar von Vorteil wenn dann wenigstens die InstallationsCD im IDE Laufwerk gefunden wird. Die Treiber kann man ja dann bekannterweise während der Installation via USB oder Diskette einlesen.

    • Am 5. November 2007 um 10:46 von Christoph

      AW: Nicht mehr aktueller IDE???
      Leider doch. Bei HDDs gibt es die neuen Generationen scheinbar nur noch für SATA, IDE wird hier nicht mehr unterstützt. Diesem Trend werden auch die DVD Laufwerke und co folgen. Und das wird schneller gehen als man denkt. Neue Bords haben teilweise gar kein IDE mehr, dann ist das nur eine Frage der Zeit, bis bei den DVD Laufwerken der IDE Anschluss auch fallen gelassen wird.

  • Am 4. November 2007 um 21:12 von Will

    Tja
    Man(n) beachte die Lese und Schreibgeschwindigkeit des Laufwerks ich denke da ist IDE noch ausreichend für den Datenfluss…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *