Western Digital bringt 320-GByte-Festplatte für Notebooks

Shock-Guard-Technik soll Laufwerksschäden vermeiden

Western Digital hat die Notebook-Festplatte WD Scorpio, Modell WD3200BEVS, mit einer Speicherkapazität von 320 GByte vorgestellt. Das mit 5400 Umdrehungen pro Minute arbeitende Laufwerk schützt die Plattenoberfläche durch eine Technik namens Shock-Guard vor schädlichen Vibrationen.

Die 9,5 Millimeter hohe Festplatte verfügt über einen Pufferspeicher von 8 MByte. Die Lese-Suchzeit gibt der Hersteller mit durchschnittlich 12 Millisekunden an. Die Track-to-Track-Suchzeit soll 2 Millisekunden betragen. Das Betriebsgeräusch wird im Leerlaufmodus mit 24 Dezibel, im Suchmodus mit 26 Dezibel angegeben.

Die Festplatte ist in Kürze erhältlich. Auf der amerikanischen Internetseite nennt Western Digital einen Preis von 200 Dollar.

Western Digital WD Scorpio, Modell WD3200BEVS
Western Digital bringt 320-GByte-Variante seiner Notebook-Festplattenserie WD Scorpio (Bild: Western Digital).

Themenseiten: Hardware, Western Digital

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Western Digital bringt 320-GByte-Festplatte für Notebooks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *