Asus bringt übertaktete 8800GT-Grafikkarte

GPU-Shader-Takt ist per Tool einstellbar

Asus hat mit der EN8800GT TOP/G/HTDP/512M die erste übertaktete 8800GT-Grafikkarte vorgestellt. Mit dem Tool Smartdoctor lassen sich der GPUShader-Takt und der Engine-Takt unabhängig voneinander einstellen.

Die 512 MByte DDR3-Grafikspeicher der Karte takten mit 900 MHz. Die Engine-Clock läuft mit 600 MHz. Der Takt des Streamprozessors lässt sich von 1500 MHz auf bis zu 1844 MHz erhöhen. Durch die Übertaktung der Grafikkarte wird laut Hersteller ein Leistungszuwachs von 10 Prozent erreicht. Für Spieler gibt es außerdem die Möglichkeit, die Taktrate mit dem Tool Gamer-OSD direkt im Spiel zu erhöhen.

Die EN8800GT-Serie unterstützt neben PCI Express auch PCI Express 2.0. Die maximale Auflösung der Grafikkarte beträgt 2560 mal 1600 Pixel. Für die Signalausgabe stehen neben DVI-I ein HDTV- sowie ein S-Video- und ein Composite-Ausgang zur Verfügung.

Asus verkauft die EN8800GT TOP/G/HTDP/512M zusammen mit dem Spiel „Company of Heroes: Opposing Fronts“ zu einem Preis von 260 Euro.

Asus EN8800GT TOP/G/HTDP/512M
Asus verkauft die Grafikkarte EN8800GT TOP/G/HTDP/512M zu einem Preis von 260 Euro (Bild: Asus).

Themenseiten: Asus, Grafikchips, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus bringt übertaktete 8800GT-Grafikkarte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *