Fujitsu Siemens stellt Esprimo-C-Reihe auf Q33-Chipsatz um

Green-PC unterstützt ab November 1333 MHz Frontsidebus

Fujitsu Siemens Computers (FSC) hat seine Office-PC-Reihe Esprimo C um ein Modell mit aktuellem Intel-Chipsatz Q33 erweitert. Dieser ermöglicht eine Taktung des Frontsidebus mit 1333 MHz und unterstützt kommende 45-Nanometer-Prozessoren. Der Green-PC C5720 nutzt auch die dazugehörige integrierte Grafik GMA 3100, die bis zu 256 MByte RAM für ihre Zwecke belegt. Maximal können wie bisher 8 GByte Speicher verbaut werden, jetzt aber mit bis zu 800 MHz Takt.

Das Modell im kompakten Desktop-Gehäuse enthält ein bleifreies Mainboard von Fujitsu Siemens, das RoHS-konform gefertigt wird. Die Kunststoffteile sind halogenfrei. Die Anteile von Halogen, Chlor und Brom in den Leiterplatten hat der Hersteller von früher 12 bis 15 Prozent auf ungefähr 0,15 Prozent gesenkt. Das Green-PC-Konzept von FSC sieht zudem recyclingfähiges Material auch für Verpackungen vor. Es wird durch die Verwendung stromsparender Intel-Komponenten ergänzt, auch wenn Fujitsu Siemens für das Modell Esprimo C5720 noch keine Leistungsaufnahme genannt hat.

Der Green-PC Esprimo C5720 soll im Lauf des Novembers lieferbar sein. Das Gehäuse wurde noch einmal optimiert, FSC gewährt aber Softwarekompatibilität zu früheren Esprimo-Modellen der 5720-Serie.

Die kompakten Rechner schließen eine Serie von Produktaktualisierungen bei FSC ab: Die Professional-PC-Reihen Esprimo Q, E und P waren schon vor der C-Serie auf die neuen Chipsätze umgestellt worden.

Esprimo C5720
Der stromsparende Desktop Esprimo C5720 sitzt in einem halogenfreien Kunststoffgehäuse (Foto: Fujitsu Siemens Computers).

Themenseiten: Fujitsu Siemens Computers, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu Siemens stellt Esprimo-C-Reihe auf Q33-Chipsatz um

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *