Google enthüllt in Kürze seine Mobilfunkstrategie

Google-Phone ist für Mitte 2008 geplant

Google wird voraussichtlich schon in zwei Wochen über seine Mobilfunkstrategie und die geplante Software informieren, mit der das Unternehmen den Markt aufmischen will. Googles ehrgeiziges Ziel ist es, Applikationen und Dienste zu entwickeln, die sich auf dem Handy künftig ebenso einfach nutzen lassen wie auf dem PC. Das berichtet das Wall Street Journal.

Mitte 2008 sollen Hersteller und Mobilfunkbetreiber Handys auf den Markt bringen, die mit den Google-Services verknüpft sind. Google verhandle bereits mit den Handyherstellern HTC und LG sowie mit Mobilfunkanbietern wie T-Mobile und Orange.

Es wird erwartet, dass auf den Google-Phones Dienste wie Google Maps und Googlemail laufen, die bereits von einigen Mobiltelefonen unterstützt werden. Außerdem würden neue Handy-Applikationen und Dienste in Kürze zur Verfügung stehen, so der Bericht. Radikal ist Googles Plan, in puncto Handy-Software und -Betriebssystem auf Open Source zu setzen. Das OS soll auf Linux basieren und es den Usern ermöglichen, alle beliebigen Applikationen und Online-Dienste zu nutzen, ohne von Mobilfunk-Betreibern und Handy-Herstellern eingeschränkt zu werden.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google enthüllt in Kürze seine Mobilfunkstrategie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *