2 Millionen Mac OS X 10.5 am ersten Wochenende verkauft

Leopard-Verkaufszahlen übertreffen die von Tiger deutlich

Laut Apple sind seit der Markteinführung am letzten Freitag weltweit über zwei Millionen Versionen von Leopard verkauft oder im Rahmen von Maintenance-Lizenzen ausgeliefert worden. Die Absatzzahlen beinhalten Verkäufe über Apple-Retail-Stores, autorisierte Händler, Apple-Online-Store, Maintenance-Lizenzen sowie vorinstallierte Versionen auf neuen Macintosh-Computern.

Die Verkäufe am ersten Wochenende übertreffen den vergleichbaren Absatz der bisher erfolgreichsten Betriebssystem-Version in Apples Geschichte, Mac OS X Tiger, bei weitem. Von Tiger wurden innerhalb von sechs Wochen zwei Millionen Versionen verkauft.

Microsoft zufolge waren von Windows Vista innerhalb eines Monats nach Verkaufsstart etwa 20 Millionen Lizenzen verkauft worden. Analysten hatten diese Zahlen bezweifelt. Sie seien zu hoch, man wolle Erfolg suggerieren, hieß es. Auch die letzten Vista-Verkaufszahlen enttäuschten. Bis September waren laut dem Redmonder Unternehmen mehr als 60 Millionen Vista-Lizenzen verkauft worden.

Themenseiten: Apple, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 2 Millionen Mac OS X 10.5 am ersten Wochenende verkauft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *