Für Leopard optimierte Beta von Parallels Desktop 3.0 for Mac erschienen

Build 5540 verbessert Leistung von DirectX und OpenGL

Parallels hat ein Beta-Update seiner Virtualisierungslösung Desktop 3.0 for Mac freigegeben, das eine bessere Unterstützung des vergangenen Freitag erschienenen Mac OS X 10.5 (Codename Leopard) liefern soll. Die Leistung der Grafikschnittstellen DirectX (bis Version 8) und OpenGL wurde ebenfalls gesteigert.

Mit dem Build 5540 können ab sofort zwei identische CD/DVD-Laufwerke in einer virtuellen Maschine genutzt werden. Windows XP und Vista sollen als Gastsystem nun schneller laufen. Zudem lässt sich eine Windows-Bootcamp-Partition jetzt in ein virtuelles Disk-Image von Parallels migrieren.

Die neue Beta für Parallels Desktop 3.0 for Mac steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Wann die Finalversion des Updates erscheinen wird, steht noch nicht fest.

Themenseiten: Parallels, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Für Leopard optimierte Beta von Parallels Desktop 3.0 for Mac erschienen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *