Symantec steigert Umsatz um 13 Prozent

GAAP-Nettogewinn sinkt von 126 Millionen auf 50 Millionen Dollar

Symantec hat im zweiten Geschäftsquartal 2008 (bis 28. September) gegenüber der Vorjahresperiode 13 Prozent Umsatzzuwachs verzeichnet. Der Non-GAAP-Umsatz stieg auf 1,44 Milliarden Dollar (GAAP: 1,42 Milliarden). Das geht aus den am Donnerstag veröffentlichten Zahlen des IT-Security-Unternehmens hervor.

Die passiven Rechnungsabgrenzungsposten nach Non-GAAP beliefen sich auf 2,62 Milliarden Dollar (GAAP: 2,60 Milliarden), was einer Zunahme von zwölf Prozent gegenüber 2,35 Milliarden Dollar (GAAP: 2,33) am Ende des September-Quartals 2006 entspricht. Der Non-GAAP-Nettogewinn kletterte von 261 Millionen auf 263 Millionen Dollar oder 0,29 Dollar pro Aktie.

Der GAAP-Gewinn sank hingegen von 126 Millionen auf 50 Millionen Dollar oder von 0,13 auf 0,06 Dollar pro Aktie. Darin enthalten ist eine Wertberichtigung von 87 Millionen Dollar, die im Zusammenhang mit nicht strategischen Wirtschaftsgütern für das Data Center Management steht.

Für das Dezember-Quartal 2007 erwartet Symantec GAAP-Umsätze zwischen 1,41 und 1,45 Milliarden Dollar. Der voll verwässerte GAAP-Gewinn pro Aktie wird dem Unternehmen zufolge schätzungsweise zwischen 0,06 und 0,11 Dollar liegen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Symantec steigert Umsatz um 13 Prozent

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Oktober 2007 um 8:09 von Lotta

    steigert scheinbar nicht nur den Umsatz
    Das Symantec den Umsatz steigert freut mich. Mir scheint so, als ob die auch die Rechenleistung um mind. 13Prozent reduzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *