Opera Mini 4 jetzt in der dritten Beta-Version

Neu sind Opera Link, RSS-Feeds und eine Speed-Dial-Funktion

Ab sofort steht die dritte Beta-Version des Handy-Browsers Opera Mini 4 zum kostenlosen Download bereit. Zu den Neuerungen zählen unter anderem die Unterstützung von Opera Link und RSS-Feeds sowie eine Speed-Dial-Funktion.

RSS-Feeds wurden zwar in der Version 3.1 schon einmal angeboten, aber in den ersten beiden Beta-Versionen des Mini 4 gab es dieses Feature nicht mehr. Jetzt können Feeds wieder abgerufen werden.

Über Opera Link lassen sich Bookmarks und Speed Dial mit der PC-Version des Browsers synchronisieren. Speed Dials sind häufig besuchte Webseiten, die in einer Vorschau angezeigt werden. Dazu muss der Nutzer die URL in Opera 9.24 auf einer speziellen Speed-Dial-Seite eintragen.

Außerdem unterstützt der Browser jetzt Shortcuts für Feeds und Speed Dials. Die Funktionen „Fit to width“ wurden in „Mobile view“ und „Autozoom“ in „Show overview“ umbenannt. In der neuen Beta-Version kann man einstellen, ob die Bilder in geringer, mittler oder hoher Qualität angezeigt werden sollen.

Der Handy-Browser Opera Mini 4 Beta 3 kann ab sofort kostenlos von der Opera-Internetseite heruntergeladen werden. Er funktioniert auf den meisten Java-Mobiltelefonen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Opera Mini 4 jetzt in der dritten Beta-Version

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *