Viele Kamera-Handys nehmen zwar gute Fotos auf, sehen aber nicht besonders gut aus. Glücklicherweise gehört das KU990 nicht in diese Kategorie. Es ist eines der bestaussehendsten Foto-Handys, das es derzeit zu kaufen gibt.

Das KU990 hat ein funktionales Design. Eine Prise Understatement gehört ebenso zum Rezept wie etwas Klasse. Es ist leicht, fühlt sich aber nicht nach billigem Plastik an. Wie das Prada-Handy von LG und das Iphone von Apple dominiert ein großes Touchscreen-Display die Vorderseite. Darunter sitzen drei mechanische Knöpfe – zum Abheben, Auflegen und Abbrechen. Allerdings zieht die Oberfläche Krazter und Fingerabdrücke nahezu magisch an.

Oben links auf der Rückseite sitzt die 5-Megapixel-Kamera. Leider gibt es keinen Schieber oder einen anderen mechanischen Schutz, der die Linse abdeckt. Neben der Kamera befindet sich der Xenon-Blitz und das Licht für den Autofokus – beides erinnert an das Sony Ericsson K810i.

Neben der Kamera befindet sich ein Schalter, den man hoch und herunter bewegen kann, um durch die Menüs zu blättern, die Lautstärke während eines Telefonats zu verändern oder im Foto-Modus zu zoomen. Ein interessantes Konzept – aber der Schalter ist nicht besonders gut zu erreichen. Ein einfacher Schieber hätte es auch getan.

Auf der rechten Seite befinden sich zwei Tasten für die Kamera sowie ein Schiebeschalter, um den Modus zu verändern. Er lässt sich manchmal nur mit etwas Nachdruck bewegen – schade. Dafür hat der Auslöser genau die richtige Größe und einen hervorragenden Druckpunkt. Das ist bei Kamera-Handys alles andere als selbstverständlich.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Handy mit 5 Megapixeln zum Knipsen: Das LG KU990 Viewty im Test

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *