Zyxel mit neuer Security-Appliance für KMUs

USG 300 beherrscht VPNs per IPSec und SSL

Zyxel will mit der Security-Appliance Zywall USG 300 kleine Unternehmen mit um die 75 Mitarbeitern ansprechen. Die Sicherheitshardware verfügt über sieben Gigabit-Ethernet-Ports für die Einbindung ins Netz. Sie unterstützt sowohl IPSec– als auch SSLVPN-Verbindungen. Unterschiedliche Tunnel können sogar simultan laufen, zum Beispiel 200 IPSec- und 2 SSL-Verbindungen gleichzeitig.

Application Patrol nennt Zyxel ein eingebautes Feature zur Verwaltung und Beschränkung von Instant-Messaging- und Peer-to-Peer-Verbindungen. Der Zugriff auf solche Anwendungen kann komplett geblockt oder zeitabhängig freigegeben werden. Mit der IDP-Engine hat Zyxel auch eine Antivirenlösung eingebaut. Die hardwarebeschleunigte Technik basiert auf Software von Kaspersky Lab.

Spezielle Werkzeuge gibt es auch für VoIP-Übertragung. Die USG öffnet die dafür notwendigen Ports bei Beginn eines Gesprächs automatisch und schließt sie nach Abschluss. Zudem schützt die IDP-Engine IP-Gespräche via VPN.

Zwei USG 300 im gleichen Netz können füreinander einspringen. Außerdem lassen sich auf der Appliance redundante Verbindungen zu unterschiedlichen ISPs konfigurieren.

Die USG 300 kostet 1489 Euro. Zyxel verspricht regelmäßige Firmware-Updates und deutschsprachigen Support.

Zywall USG 300
Die Zywall USG 300 unterstützt gleichzeitig SSL- und IPSec-Tunnel (Bild: Zyxel).

Themenseiten: Hardware, Mittelstand, VoIP, Zyxel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zyxel mit neuer Security-Appliance für KMUs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *