AOL plant Start von 30 regionalen Portalen

Das Unternehmen will den europäischen Online-Werbemarkt bis Ende 2008 zu 95 Prozent abdecken

AOL Europe will in den nächsten 24 Monaten weltweit 30 regionale Plattformen starten. Dies kündigte das Unternehmen heute gleichzeitig mit dem Launch von AOL.se an, dem AOL-Portal für Schweden. Damit hat der Konzern nach Spanien und Italien das dritte europäische Portal innerhalt von sechs Wochen gestartet.

Mit den neuen europäischen AOL-Websites sowie den Übernahmen von Tacoda, Third Screen Media, Lightningcast und Adtech will sich AOL mehr und mehr zu einem werbefinanzierten Internetunternehmen entwickeln.

„Unser Ziel ist es, dass AOL Ende 2008 den europäischen Online-Werbemarkt zu 95 Prozent abdeckt. Wir werden innovative Dienstleistungen einführen und Werbern ein attraktives Angebot machen“, so Dana Dunne, CEO von AOL Europe.

AOL.se bietet Services wie E-Mail, Instant Messaging sowie Foto- und Video-Upload.

Themenseiten: AOL, Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL plant Start von 30 regionalen Portalen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *