Texas Instruments steigert Gewinn um elf Prozent

Umsatz sinkt im dritten Quartal leicht auf 3,66 Milliarden Dollar

Texas Instruments (TI) hat im dritten Quartal 2007 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres einen Umsatzrückgang von drei Prozent auf 3,66 Milliarden Dollar verzeichnet. Das geht aus den am Montag nach Börsenschluss veröffentlichten Zahlen des Chipherstellers hervor.

Der Nettogewinn stieg von 702 Millionen Dollar oder 0,46 Dollar pro Aktie im dritten Quartal 2006 auf nun 776 Millionen Dollar oder 0,54 Dollar je Aktie. Das entspricht einem Zuwachs von knapp elf Prozent.

Für die positive Gewinnentwicklung macht das Unternehmen vor allem die gestiegene Nachfrage nach Analog-Halbleiter-Produkten verantwortlich. Den leichten Umsatzrückgang begründet es damit, dass seine Kunden ihre Lager bereits vergangenes Jahr gefüllt hätten.

Für das vierte Quartal 2007 rechnet TI mit einem Umsatz von 3,4 bis 3,68 Milliarden Dollar. Der Gewinn pro Aktie wird nach Schätzung des Konzerns zwischen 0,48 und 0,54 Dollar liegen.

Themenseiten: Business, Texas Instruments

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Texas Instruments steigert Gewinn um elf Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *