Apple meldet Rekordzahlen

Aktie steigt nachbörslich um knapp 7 Prozent

Im abgelaufenen Quartal hat Apple 6,22 Milliarden Dollar umgesetzt und einen Gewinn von 904 Millionen Dollar erzielt. Das entspricht einem Gewinn von 1,01 Dollar pro Aktie. Die Zahlen übertreffen bei weitem die Erwartungen der Wall-Street-Analysten.

Bislang hat Apple 1,39 Millionen Iphones verkauft. Allein nach der Preissenkung von 599 auf 399 Dollar konnte Apple in nur 18 Tagen 400.000 Handys absetzen. Laut Apples COO Tim Cook sollen im nächsten Jahr zehn Millionen Iphones über die Ladentische gehen. Das ist die Hälfte der Zeit, die Apple benötigt hat, um die gleiche Anzahl Ipods zu verkaufen.

Auch im PC-Bereich sieht es für Apple vielversprechend aus. Während laut IDC und Gartner der weltweite PC-Markt gegenwärtig um 15 Prozent wächst, liegen Apples Zuwachsraten doppelt so hoch. Im letzten Quartal verkaufte Apple 2,1 Millionen Macs, 400.000 mehr als der bisherige Quartalsrekord von 1,7 Millionen. Für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft erwartet das Unternehmen einen Rekordumsatz von 9,2 Milliarden Dollar und ein Gewinn von 1,42 Dollar pro Aktie.

Die Börse reagierte begeistert auf die Apple-Zahlen: Nachbörslich verteuerte sich die Aktie um knapp 12 Dollar oder 6,88 Prozent. Binnen Jahresfrist erreichte die Aktie einen Kursanstieg von 76 auf nun 186 Dollar.

Themenseiten: Apple, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple meldet Rekordzahlen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *