Microsoft vereinfacht Umgang mit Windows Live IDs

Wechsel der Identitäten per Drop-Down-Menü möglich

Microsoft erleichtert es ab sofort Nutzern seines Authentifizierungs-Dienstes Windows Live ID (ehemals Passport), zwischen verschiedenen Identitäten zu wechseln. Nach der einmaligen Verknüpfung der Windows Live IDs erfolgt der Login per Drop-Down-Menü.

Bislang funktioniert das Feature allerdings nur mit Windows-Live-Diensten der zweiten Generation, beispielsweise Spaces oder Hotmail. Es ist jedoch davon auszugehen, dass in naher Zukunft alle Services umgestellt werden.

Die Verknüpfung mehrerer Windows Live IDs erfolgt auf der Account-Website. Dort trägt man die Daten weiterer IDs ein. Für den Login ist dann später nur die Eingabe des ersten Passworts notwendig. Daher lohnt es sich, dessen Sicherheit besonders im Auge zu behalten.

Bislang mussten sich Anwender abmelden, neue Login-Daten eintragen und wieder anmelden, um eine andere ID zu nutzen.

Umschalten zwischen IDs
Umschalten zwischen mehreren Windows Live IDs. Das Passwort muss nur für den Login mit der ersten ID eingegeben werden (Bild: ZDNet).

Themenseiten: Microsoft, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft vereinfacht Umgang mit Windows Live IDs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *