Video: Gates prophezeit Omnipräsenz des Computers

Microsofts Ex-CEO stellt seine Vision für 2010 vor

Im Gespräch mit CNET-Redakteur Ina Fried erzählt Bill Gates, welche Entwicklung die Computertechnologie seiner Meinung nach nehmen wird. In wenigen Jahren werde es fast nichts mehr geben, was kein Computer sei.

Vom Konferenztisch bis hin zur Wandtafel werde alles mit Rechnern ausgestattet. 2010 würden wir von Computern umzingelt sein, ohne es zu bemerken. Laut Gates spielt Spracherkennung bei der künftigen Entwicklung eine große Rolle, ebenso wie Touchscreens.


[legacyvideo id=0]

Weitere aktuelle Mitschnitte sind im Video-Bereich von ZDNet zu finden.

Themenseiten: Business, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Video: Gates prophezeit Omnipräsenz des Computers

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Oktober 2007 um 23:00 von apple_FAN

    Wow, was für eine prophetische Aussage!
    und so etwas wird tatsächlich als Meldung verbreitet.
    Darf ich auch mal?
    In naher Zukunft wird es Telefone geben, mit denen man mehr machen kann als nur telefonieren.
    O tempora! O mores!

  • Am 20. Oktober 2007 um 2:21 von Der unzufriedene Vista Freak

    Gates Prophezeiung :-)
    Na toll, aber ohne kopieren von Apple, wäre Microsoft jetzt bestimmt nicht da, wo sie jetzt sind.
    Ob wWin 95/98/oder Vista, Bill Gates kann nicht ohne Apple.

    • Am 20. Oktober 2007 um 10:52 von Steppenwolf

      AW: Gates Prophezeiung :-)
      > Na toll, aber ohne kopieren von
      > Apple, wäre Microsoft jetzt bestimmt
      > nicht da, wo sie jetzt sind.
      > Ob wWin 95/98/oder Vista, Bill Gates
      > kann nicht ohne Apple.

      Lustigerweise ist das seit Win95 auf funktionaler Ebene genau anderst herum. Microsoft bringt die neuen Funktionen – aber keine mag/erkennt sie und wenn Apple sie dann herausbringt werden diese als "große Innovationen" gefeiert.

      Ist irgendwie lustig zu sehen, dass Mac OS 10.5 im grunde nichts anderes als ein kopiertes Vista ist :-)

  • Am 20. Oktober 2007 um 13:54 von apple_FAN

    Was bitte hat 10.5 von Vista übernommen?
    Auf die Erklärung bin ich dann schon mal gespannt.

    • Am 21. Oktober 2007 um 2:01 von Indiana

      AW: Was bitte hat 10.5 von Vista übernommen?
      Alles was Vista von 10.4 übernommen hat! lol :-)))

  • Am 26. Oktober 2007 um 20:08 von Frank Schubert

    Visionen der Zukunft
    Wenn man die Entwicklung der Betriebssysteme und Word beobachtet, dann wird es wohl eine Firma nicht mehr sogut haben.
    Man könnte sie die auch die Blocker der Zukunft nennen.
    Wann wachen die wohl auf, dass sie in der Vergangenheit leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *