Singtel ermöglicht Videoüberwachung via Handy

Bild- und Toneinstellungen der Mobile-Live-Cam lassen sich aus der Ferne steuern

Der asiatische Telekommunikationsanbieter Singtel hat eine Kamera auf den Markt gebracht, die sich per UMTS-Handy steuern lässt. Die Mobile-Live-Cam, die lediglich an der gewünschten Stelle positioniert werden muss, verfügt über eine integrierte SIM-Karte. Der Nutzer ruft die Kamera mit seinem Handy an und ändert die Bild- und Toneinstellungen aus der Ferne. Über die Nummerntastatur kann er beliebig zoomen oder schwenken oder auch die Helligkeit festlegen.

Die kleine VGA-Kamera misst 104 mal 101 mal 101 Millimeter und wiegt 263 Gramm. Sie verfügt über ein integriertes Mikrofon. Der Akku hat eine Laufzeit von 300 Stunden im Standby-Betrieb. Die Videoaufnahmen lassen sich auf einer Micro-SD-Karte mit 512 MByte speichern.

Die Mobile Live Cam ist an den Singtel-Mobile-UMTS-Account gebunden. Sie kostet rund 353 Dollar.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Singtel ermöglicht Videoüberwachung via Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *