Apple erlaubt Iphone-Fremdanwendungen

Software-Entwicklungs-Kit kommt im Februar auf den Markt

Apple-Chef Steve Jobs hat angekündigt, dass Apple nächstes Jahr ein Software-Entwicklungs-Kit (SDK) auf den Markt bringen wird, mit dem Drittanbieter Anwendungen für das Iphone entwickeln können. „Wir freuen uns darauf, eine Third-Party-Entwickler-Community für das Iphone zu schaffen und somit den Weg frei zu machen für Hunderte von neuen Anwendungen“, schreibt Jobs in seinem Blog, und bestätigt damit ähnlich lautende Gerüchte.

Laut Jobs ist Apple mit seinem SDK für das Iphone Nokia sogar einen Schritt voraus. Nokia verfüge über eine große Entwickler-Community, die für Java- und Symbian-basierte Handys Anwendungen entwickle. Doch diese Anwendungen verlangten digitale Signaturen, die überprüften, ob die Applikationen bestimmte Sicherheitstests bestanden haben.

„Auch wenn solch eine Einschränkung das Handy nicht komplett als offen erscheinen lässt, denken wir, dass es ein Schritt in die richtige Richtung ist“, schreibt Jobs und deutet damit an, dass Apple es praktisch jedem Entwickler ermöglichen werde, mit dem SDK vertrauenswürdige Anwendungen für das Iphone zu programmieren.

Jobs‘ Entscheidung, das Iphone schon so bald für Third-Party-Anwendungen zu öffnen, resultiert vermutlich aus der zunehmenden Stabilität des Systems. Denn obwohl Mac OS X laut Angaben von Apple das Herz des Iphones ist, hat das Unternehmen eigentlich ein komplett neues Betriebssystem für das Iphone geschaffen.

Themenseiten: Apple, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple erlaubt Iphone-Fremdanwendungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *