IBM erwirtschaftet 24 Milliarden Dollar Umsatz

Nettogewinn steigt im dritten Quartal 2007 um 6,3 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar

IBM hat seinen Umsatz im dritten Quartal 2007 gegenüber der Vorjahresperiode um 6,6 Prozent auf 24,1 Milliarden Dollar gesteigert. Das gab das amerikanische IT-Unternehmen gestern bekannt.

Der Nettogewinn kletterte im abgelaufenen Quartal (bis 30. September) um 6,3 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar. Der Gewinn pro Aktie legte um 15,9 Prozent von 1,45 Dollar auf 1,68 Dollar zu.

Den größten Teil des Umsatzes erzielte IBM mit 9,5 Milliarden Dollar im Bereich Global Technology Services. Der in dieser Sparte erzielte Zuwachs von zwölf Prozent ist der größte seit dem dritten Quartal 2003.

Mit Software setzte der Konzern rund 5,3 Milliarden Dollar um (plus 6 Prozent). Der Bereich Global Business Services erwirtschaftete 4,9 Milliarden Dollar (plus 13,2 Prozent). Global Financing kam auf 970 Millionen Dollar (plus 5,1 Prozent). Im Segment Systems and Technology musste IBM hingegen eine Umsatzrückgang von 10,3 Prozent auf 5,1 Milliarden Dollar hinnehmen.

Themenseiten: Business, IBM

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM erwirtschaftet 24 Milliarden Dollar Umsatz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *