Apple senkt Preise für DRM-freie Songs

Mit 99 Cent sind die Musikstücke aber immer noch teurer als bei Amazon

Apple hat die Preise für Itunes-Plus-Songs, die ohne Digital Rights Management (DRM) verkauft werden, auf 99 US-Cent gesenkt. Die Dateien mit einer Bitrate von 256 KBit/s kosteten bislang 1,29 Dollar, nur beim Kauf eines gesamten Albums waren die Preise pro Song etwas niedriger. Mit 99 Cent sind die Lieder jetzt genauso günstig wie bislang die 128-KBit/s-Versionen.

„Itunes Plus wurde sehr gut von unseren Kunden angenommen. Nun machen wir es noch attraktiver, indem wir es zu erschwinglicheren Preisen anbieten. Außerdem fügen wir neben dem EMI-Katalog zwei Millionen Titel von freien Plattenfirmen hinzu. Wir gehen davon aus, dass zukünftig noch viel mehr Labels und Künstler ihre Musik über Itunes zugänglich machen werden“, sagte Apples Musik-Manager Tom Neumayr.

Die Preisänderung ist Apples Antwort auf den kürzlich von Amazon gestarteten Musik-Store, bei dem die 256-KBit/s-Songs teilweise nur 89 Cent kosten.

Themenseiten: Apple, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple senkt Preise für DRM-freie Songs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *