Nokia erweitert S60-Plattform um Touch-Interface

Smartphone-Software soll die Entwicklung Iphone-ähnlicher Geräte ermöglichen

Nokia hat im Rahmen der Symbian Smartphone Show in London eine Erweiterung für seine S60-Plattform vorgestellt. Die auf dem Betriebssystem Symbian OS basierende Smartphone-Software unterstützt nun eine berührungsempfindliche Benutzeroberfläche (Touch-Interface), Sensortechniken und Internet-Video-Funktionen.

Die Einbindung des Touch-Interfaces bietet laut Nokia Lizenznehmern die Möglichkeit, Iphone-ähnliche Geräte zu entwickeln. Denkbar seien Lösungen mit Touchscreen und herkömmlicher Ziffern- oder Volltastatur sowie reine Touchscreen-Modelle.

In Verbindung mit der S60-Plattform unterstützt die berührungsempfindliche Benutzeroberfläche eine berührungsgesteuerte Rückmeldung: Sobald der Nutzer das Display berührt, erhält er eine Bestätigung, dass das Gerät seine Eingabe erkannt hat. Auf der dritten Edition von S60 basierende Anwendungen sollen auch auf den neuen Geräten laufen.

Die Sensortechnik wurde um Bewegungs-, Orientierungs-, Umgebungs- und lichtgesteuerte Funktionen erweitert. Das ebenfalls neue UI-Accelerator-Toolkit soll es Geräteherstellern ermöglichen, grafische Effekte und Interaktionsmöglichkeiten zu entwickeln. Zudem integriert die S60-Plattform erstmals Unterstützung für Flash-Videos in den Internet-Browser, so dass sich beispielsweise Webseiten wie Youtube wie auf dem PC nutzen lassen.

Nokia zufolge werden die neuen Techniken allen Herstellern S60-basierter Geräte ab 2008 zur Verfügung stehen. Im Blog Endgadget findet sich ein Video der Nokia-Präsentation in London.

Themenseiten: Hardware, Mobile, Nokia, Telekommunikation, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia erweitert S60-Plattform um Touch-Interface

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *