Gravis kooperiert mit Karstadt

Sechsmonatige Testphase soll über Erfolg der Partnerschaft entscheiden

Karstadt wird künftig mit Gravis zusammenarbeiten. Das Kaufhaus will einige seiner Multimediaabteilungen noch in diesem Jahr von dem Apple-Händler betreiben lassen.

Ab Mitte November solle eine sechsmonatige Testphase starten, sagte ein Sprecher der Karstadt-Muttergesellschaft Arcandor am Montag in Essen. Zunächst werde Gravis in Düsseldorf, Dortmund und Lübeck Ipods, Apple-Rechner, Zubehör und Software verkaufen. Hinzu kämen Produkte aus der Karstadt-Sparte Hardware/IT, beispielsweise Windows-basierte PCs. Nach erfolgreichem Verlauf des Projekts solle Gravis die Multimediaabteilungen in mindestens 50 Karstadt-Filialen übernehmen.

Gravis, Mitte der 80er Jahre in Berlin gegründet, ist auf Apple-Produkte spezialisiert.

Mit der Auslagerung seiner Multimedia-Sparte setzt Karstadt seine Outsourcing-Strategie fort: Bereits Anfang des Monats hatte
Hugendubel/Weltbild die Buchabteilungen in den Karstadt-Häusern übernommen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gravis kooperiert mit Karstadt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *