Aiptek bringt MPEG-4-Camcorder für 180 Euro

Pocket DV H100 kommt mit SD/MMC- und SDHC-Speicherkartenslot

Aiptek hat mit dem Pocket DV H100 einen digitalen Camcorder vorgestellt, der sich auch als Fotoapparat und Diktiergerät verwenden lässt. Das 180 Euro teure Gerät kommt mit zwei Kartenslots für die Formate SD/MMC und SDHC. Jeder Slot kann mit einer 4 GByte großen Karte bestückt werden, was eine Gesamtspeicherkapazität von 8 GByte ergibt. Ist eine Speicherkarte während der Aufnahme voll, weicht der Camcorder auf die andere aus.

Der Pocket DV H100 misst 11,3 mal 6,8 mal 5,3 Zentimeter und wiegt 274 Gramm. Das 3-Zoll-Display lässt sich um 270 Grad drehen und stellt 115.200 Pixel dar. Der 5-Megapixel-CMOS-Sensor ermöglicht Fotos mit einer Auflösung von 2592 mal 1944 Pixeln. Videos werden im MPEG4-Format und einer maximalen Auflösung von 720 mal 480 Pixeln und 30 Frames pro Sekunde gespeichert.

Eine LED-Beleuchtung und ein Nachtsichtmodus sollen Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen verbessern. Ein Bildstabilisator dient der Vermeidung von Verwackelungen. Sowohl ein Lautsprecher als auch ein Mikrofon sind integriert. Ergänzend gehört ein externes Mikro zum Lieferumfang.

Akku, Kabel, und Tasche liefert Aiptek ebenfalls mit. Der Hersteller verkauft den Pocket DV H100 ab sofort für rund 180 Euro.

Aiptek Pocket DV H100
Der Pocket DV H100 von Aiptek kommt mit 5-Megapixel-CMOS-Sensor (Bild: Aiptek).

Themenseiten: Aiptek, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Aiptek bringt MPEG-4-Camcorder für 180 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *