Mit dem Router N1 Vision geht Belkin über die hervorragende Benutzerfreundlichkeit des Vorgängers, der einfach nur N1 hieß, sogar noch hinaus. Der LCD-Bildschirm liefert eine Vielzahl von Informationen, ohne dass man danach erst mühselig auf der Konfigurationsseite suchen muss. Außerdem bietet der Router als einziger zwei SSIDs: eine für den Anwender selbst und eine für Gäste. In puncto Benutzerfreundlichkeit ist der Belkin also kaum zu schlagen. Bei den Geschwindigkeitstests liegt er jedoch weit hinter 11n-Routern anderer Hersteller zurück.

Design

Der Belkin N1 Vision bietet ein Design, wie man es bisher selten gesehen hat. Statt flach herumzuliegen, steht er aufrecht auf einem kleinen Standfuß. Drei Antennen ragen hinten am Gehäuse des N1 Vision hervor. Sie lassen sich bequem neigen und drehen. Unten an der Rückseite befinden sich ein Gigabit-WAN-Port, vier Gigabit-LAN-Anschlüsse, die Stromversorgung sowie ein Resetknopf. Alle Anschlüsse und Buchsen sind deutlich beschriftet.

Beim Design überzeugt vor allem das in der Vorderseite integrierte Display. Ein Vier-Wege-Schalter und die Tasten neben dem Bildschirm erlauben das Umschalten zwischen unterschiedlichen Anzeigemodi, die alle möglichen Informationen liefern. Der Hauptbildschirm bietet zunächst eine grafische Darstellung des Netzwerks. Darauf repräsentieren verschiedene Symbole die Internetverbindung, eine eventuelle Modemaktivität, einen per Kabel angeschlossenen PC, drahtlos angebundene Laptops sowie die Sicherheitseinstellung des Funknetzes. Das PC-Icon steht dabei für alle kabelgebundenen Verbindungen, das Laptop-Icon für alle Wireless-Verbindungen.

Eine Reihe von weiteren Bildschirmeinstellungen zeigen an, was im Netzwerk passiert: Welche Geräte sind mit welchen Geschwindigkeiten angeschlossen? Wie ist der allgemeine Status der Upload- und Downloadgeschwindigkeiten? Wie sehen die Benutzungsdaten der letzten 24 Stunden aus?

Außerdem gibt es einen Gastzugangs-Bildschirm mit der Gast-SSID samt Passwort. Und schließlich kann man das LCD so einstellen, dass es das aktuelle Datum samt Uhrzeit anzeigt. Im Menü finden sich darüber hinaus Informationen über das Konfigurieren der Sicherheitseinstellungen für das Funknetz, nützliche Tipps zur Problembehebung sowie eine Stromsparoption, die das Display nach zwei Minuten Inaktivität abschaltet.

Dieses Display mit seinen vielfältigen Anzeigemodi beeindruckt außerordentlich. Es ist weitaus nützlicher als die übliche Leiste mit blinkenden LEDs, wie sie die Vorderseite der meisten Router ziert.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Benutzerfreundlicher WLAN-Router: Belkin N1 Vision

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *