Samsung meldet Rekordumsatz von 12,8 Milliarden Euro

Operativer Gewinn steigt im dritten Quartal 2007 auf rund 1,6 Milliarden Euro

Samsung hat im dritten Quartal 2007 (bis 30. September) einen Rekordumsatz von 16,68 Billionen Won (etwa 12,83 Milliarden Euro) erwirtschaftet, was einem Wachstum von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr und von 14 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2007 entspricht. Das geht aus den heute veröffentlichten Zahlen des südkoreanischen Elektronikkonzerns hervor.

Der operative Gewinn stieg im Vorjahresvergleich um zwölf Prozent auf 2,07 Billionen Won (1,59 Milliarden Euro). Der Nettogewinn beläuft sich auf 2,19 Billionen Won (1,68 Milliarden Euro).

Samsung macht vor allem gestiegene Verkaufszahlen in den Bereichen Telekommunikation und Halbleiter für die positive Entwicklung verantwortlich. Auch im Markt für LCDs und digitale Medien habe man Spitzenpositionen behaupten können, teilte das Unternehmen mit. Für das vierte Quartal 2007 rechnet der Konzern aufgrund steigender Nachfrage nach Mobiltelefonen und LCD-TVs mit einem weiteren Umsatzanstieg.

Samsung Quartalszahlen 3Q07
Samsung verzeichnete im dritten Quartal 2007 einen Rekordumsatz von rund 12,83 Milliarden Euro (Bild: Samsung).

Themenseiten: Business, Samsung Electronics

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung meldet Rekordumsatz von 12,8 Milliarden Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *