Lindy bringt externes Gehäuse für vier Festplatten

Quad-Drive ist in USB- und E-SATA-Variante erhältlich

Lindy hat mit dem Quad-Drive ein externes Gehäuse für vier 3,5-Zoll-Festplatten vorgestellt. Es ist in einer USB-Version für IDE-Festplatten und einer E-SATA-Variante für SATA-2-Platten erhältlich.

USB 2.0 sorgt bei der IDE-Version für eine Übertragungsgeschwindigkeit von maximal 480 MBit/s. Mit einem Dip-Switch am USB-Controller kann der Benutzer den Betriebsmodus wählen: Die Platten lassen sich als Einzellaufwerk oder als großes Volume am Rechner einbinden.

Die E-SATA-Variante überträgt Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 4 GBit/s zum Rechner. Ein integrierter RAID-Controller unterstützt die RAID-Level 0, 1 und 0+1. Eine Auto-Online-Rebuild-Funktion rekonstruiert die Daten nach einem Ausfall auch im laufenden Betrieb. Das RAID-Systems kann über ein Utility verwaltet werden. Es erstellt RAID-Systeme per Mausklick und bietet Überwachungs-, System-Log und Alarmfunktionen.

Lindy verkauf die USB-Version der Quad-Drives für 150 Euro, die E-SATA-Variante kostet 240 Euro. Beide Modelle sind ab sofort verfügbar. Material für den Festplatteneinbau wird vom Hersteller mitgeliefert.

Lindy Quad-Drive
Lindy verkauft die USB-Version des Quad-Drives für 150 Euro, die E-SATA-Variante kostet 240 Euro (Bild: Lindy).

Themenseiten: Hardware, Lindy

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lindy bringt externes Gehäuse für vier Festplatten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *