Surfcanyon bringt lernfähige Suchmaschine

Discovery Engine merkt sich das Suchverhalten der User

Ein kalifornisches Startup hat die Betaversion einer so genannten „Discovery Engine“ freigeschaltet. Die Suche nach Webseiten erfolgt bei Surfcanyon mithilfe normaler Suchmaschinen wie Google und Yahoo. Darüber befindet sich jedoch eine lernfähige Query-Ebene, die das Userverhalten registriert und die Suchabfragen entsprechend dem bisherigen Suchverhalten eingrenzt.

„Wer beispielsweise den Begriff ‚Delphine‘ eingibt, kann entweder auf der Suche nach Informationen über die Säugetiere sein oder mehr über den Football-Verein in Miami wissen wollen“, sagt Surfcanyons CEO Mark Cramer.

Seine Software liefert neben den Suchergebnissen einen Link, der zu Verfeinerungen des gewählten Suchergebnisses führt. Darüber hinaus merkt sich die Software die Wahl des Nutzers und kann deshalb mit der Zeit die Abfragen an die Suchmaschinen präziser formulieren.

Themenseiten: Surfcanyon, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Surfcanyon bringt lernfähige Suchmaschine

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *