Gerücht: Leopard-Nachfolger nur für Intel-Macs

Mac OS X 10.6 läuft angeblich auf dem Power-PC G4 mit 800 MHz zu langsam

Mac OS X 10.5 ist noch nicht einmal auf dem Markt, da kursieren bereits wilde Spekulationen über den Nachfolger. Mac OS X 10.6 werde eventuell nur noch auf Intel-Macs funktionieren, beruft sich Apple Insider auf Entwicklerkreise.

Angeblich läuft Leopard auf Power-PC-G4-Systemen mit 800 MHz zu langsam. Das Betriebssystem könne auf diesen Computern nicht installiert werden.

Stattdessen setze Leopard Macs mit einem Intel-Prozessor oder einen Power-PC G4 mit mindestens 867 MHz beziehungsweise einen G5-Prozessor voraus. Aus dem Rennen wären damit die folgenden Systeme: 800 MHz Powerbook G4 (Titanium), 800 MHz Power Mac G4 (Quicksilver), 800 MHz Imac G4, 800 MHz Ibook G4 und 800 MHz Emac. Gewissheit wird der Releasetermin von Mac OS X 10.6 bringen, mit dem frühestens 2009 zu rechnen ist.

Themenseiten: Apple, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Gerücht: Leopard-Nachfolger nur für Intel-Macs

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. September 2007 um 16:23 von Floreg

    Na da ist aber was durcheinander gekommen…
    da wurden wohl zwei verschiedene Nachrichten durcheinander gebracht (10.5 vs. 10.6):
    1) Die Systemvoraussetzungen für Leopard also 10.5 wurden von G4 800 Mhz auf G4 867 Mhz angehoben. Es wird aber wohl nicht lang dauern, dann gibt es (wie schon bei 10.4) Programme, die diese Sperre aufheben.

    2) 10.6 (noch kein Codename bekannt) soll gerüchteweise nur noch auf Intel-Rechnern laufen. Bei einer von Apple garantierten Verfügbarkeit von neuster Software bis 5 Jahre nach Rechnerkauf ist diese Schlussfolgerung ziemlich nahe liegend, da bei 10.6 Release (ca. 2009/2010) 5 Jahre keine PowerPCs verkauft wurden.

  • Am 26. September 2007 um 20:10 von Lutz

    Schlechte Information – wer verzapft so einen Blödsinn.
    10.6 ist noch nicht mal in Entwicklung. Wünsche wohl geruht zu haben – dies besonders für die Redaktion hier!!!!!

  • Am 2. Oktober 2007 um 0:28 von Mensc h

    Wie bitte
    "Gewissheit wird der Releasetermin von Mac OS X 10.6 bringen, mit dem frühestens 2009 zu rechnen ist. "

    Was schreiben Sie denn da für einen Quark!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *