Nvidia stellt Onboard-Grafiklösung für Intel-PCs vor

Motherboard-Grafikprozessoren der Geforce-7-Serie unterstützen DirectX 9 und HDMI

Nvidia hat seine ersten Motherboard-Grafikprozessoren (MGPU) vorgestellt, die speziell für Intel-PCs entwickelt wurden. Die Onboard-Chips 7050, 7100 und 7150 unterstützen die Intel-CPU-Reihen Core 2, Pentium und Celeron sowie die kommenden 45-Nanometer-Prozessoren Penryn mit 1.333 MHz Frontsidebus.

Die für Mainstream-Rechner konzipierten MGPUs unterstützen DirectX 9 sowie Shader Model 3.0. Sie liefern eine maximale Auflösung von 1920 mal 1440 Bildpunkten bei 75 Hz.

Während der Chip 7050 mit einem GPU-Takt von 500 MHz arbeitet, liegt die Taktfrequenz bei den Modellen 7100 und 7150 bei 600 MHz. Zudem verfügen sie über digitale HDMI– (nur 7100 und 7150) und DVI-Anschlüsse, welche die Wiedergabe HDCP-geschützter digitaler Inhalte ermöglichen.

Mit den Geforce-7-MGPUs will Nvidia mit Intels Graphics-Media-Accellarator-Chips konkurrieren, die zurzeit in fast allen Intel-PCs als Onboard-Lösung zum Einsatz kommen. Die neuen Mainboard-Grafikprozessoren sollen Nvidia zufolge unter anderem auf Nforce-630i-Platinen von Asus, Gigabyte, MSI, PNY und XFX verbaut werden.

Themenseiten: Grafikchips, Hardware, Nvidia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidia stellt Onboard-Grafiklösung für Intel-PCs vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *