Apple warnt vor Iphone-Hacks

Spätere Firmware-Updates könnten das Smartphone unbrauchbar machen

Apple hat Iphone-Besitzer vor einer unautorisierten Manipulation der Smartphone-Firmware gewarnt, mit der sich der SIM-Lock entfernen lässt. Die momentan im Internet kursierenden Hacks verursachten irreparable Schäden an der Iphone-Software, so dass das Handy nach einem späteren offiziellen Firmware-Update dauerhaft unbrauchbar werden könne, teilte Apple mit.

Der SIM-Lock bewirkt, dass das Smartphone nur über das AT&T-Mobilfunknetz betrieben werden kann. Ist der SIM-Lock geknackt, lässt sich das Gerät auch mit den SIM-Karten anderer Netzbetreiber verwenden. Apple weist allerdings ausdrücklich darauf hin, dass mit einer Manipulation jegliche Garantieansprüche verloren gehen.

Bis Ende der Woche will der Hersteller eine Firmware-Aktualisierung für das Iphone veröffentlichen. Mit dem Upgrade sollen auch Iphone-Besitzer Apples Online-Musik-Store Itunes nutzen können.

Themenseiten: Apple Computer, Hardware, Mobile, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple warnt vor Iphone-Hacks

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. September 2007 um 17:36 von Sooker

    Eiskalte Panikmache
    So geht’s natürlich auch.. Hätte Apple die Kunden nicht so gegängelt in dem man verpflichtet war 60€ im Monat für nen Handyvertrag zu zahlen, wär’s vielleicht garnicht so weit gekommen…

    Das Apple es anscheinend auch nicht geschafft hat, ihr Unsinns-Konzept vernünftig abzusichern, muss jetzt natürlich eine gewisse Angst verbreitet werden…

    da hol ich mir doch lieber nen PDA mit Telefonfunktion -> kann dann sogar mehr als das Iphone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *