Teles steigt aus Sky-DSL aus

Angebot schneller Internetanschlüsse via Satellit wird zum Jahresende eingestellt

Teles wird zum Jahresende seinen Geschäftsbereich Sky-DSL schließen. Das teilte der Breitbandanbieter in einer Ad-hoc-Meldung mit.

Teles-Vorstandschef Sigram Schindler hatte vor knapp zwei Wochen bereits angekündigt, dass das Unternehmen über eine Schließung des Sky-DSL-Geschäfts nachdenke. Man könne nicht ewig Verluste machen, sagte Schindler dem Tagesspiegel.

Der Provider hatte mit seinem Angebot schneller Internetanschlüsse via Satellit im vergangenen Quartal einen Betriebsverlust von 700.000 Euro zu verzeichnen. Mit 25.000 bis 28.000 Kunden konnte der Anbieter weit weniger Interessenten gewinnen als erwartet. Insgesamt machte das Unternehmen im vorigen Jahr vor Steuern einen Verlust von 14 Millionen Euro.

Themenseiten: Breitband, Business, Telekommunikation, Teles

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Teles steigt aus Sky-DSL aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *