100-Dollar-Laptop für jedermann

Für knapp 300 Euro sind zwei der so genannten XO-Rechner erhältlich

Der 100-Dollar-Laptop, der ursprünglich ausschließlich in Entwicklungsländern verkauft werden sollte, ist nun auch in Industrieländern zu haben. Wer bereit ist, 399 Dollar auszugeben, bekommt gleich zwei der XO-Rechner. Eines der Geräte mit vorinstalliertem Linux darf der Käufer behalten, das zweite soll ein Kind aus einem Schwellenland erhalten. „Give 1 Get 1“ nennt sich die Initiative denn auch folgerichtig.

Die Bestellaktion startet ab dem 12. November. Interessierte tragen sich in einen E-Mail-Verteiler ein. Ob es eine Spendenbescheinigung geben wird, hat der Gründer des Projekts, Nicolas Negroponte, nicht angegeben.

Erst kürzlich war bekannt geworden, dass der One-Laptop-per-Child-Rechner (OLPC) mit 188 Dollar deutlich teurer als geplant wird. Das ursprüngliche Preisziel lag bei 100 Dollar.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu 100-Dollar-Laptop für jedermann

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. September 2007 um 17:04 von Max Weber

    Give 1 get 1
    Super Idee!
    Egal ob er jetzt 100 oder 200 Dollar kostet.
    Nur schade dass die Finanzhansel gleich wieder nach Spendenqittungen fragen.
    Können einfach nicht gönnen, ohne noch ne müde Mark hintenrum rauszuleiern.
    Arme Menschen.
    Grüße aus dem zur Zeit sonnigen Kölle.
    Max

    • Am 8. September 2008 um 7:43 von dqut

      AW: Give 1 get 1
      Najaaa, ist doch hierzulande ganz logisch! Da wird man als Unternehmen doch geradezu gezwungen, selbst auf die noch so kleinsten Beträge etwas heraus zu schlagen – bei den Belastungen, welche existieren. Es wird ja auch jeder Cent, der zuviel ist, von der Steuer berücksichtigt.
      Daher ist mir Dein Kommentar nicht ganz einleuchtend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *