Adobe stellt Photoshop Elements 6 vor

Beide Programme sind durch zentralen Organizer besser miteinander verzahnt

Mit Photoshop Elements 6 und Premiere Elements 4 hat Adobe die neuen Versionen seiner Bildbearbeitungs- und Videoschnittsoftware für den Hobbykünstler vorgestellt. Beide Programme sind sowohl einzeln als auch im Bundle erhältlich. Das Zusammenspiel der beiden Anwendungen soll in den neuen Versionen besser funktionieren, auf den zentralen Organizer kann nun von beiden Applikationen aus zugegriffen werden.

Mit Photoshop Elements neuer Photomerge-Technologie lassen sich die besten Gesichtsausdrücke und Körperhaltungen aus einer Vielzahl von Aufnahmen zu einem einzigen Gruppenbild kombinieren. Das Schnellauswahl-Werkzeug erleichtert dabei angeblich das gezielte Auswählen einzelner Bildbereiche. Zu den weiteren Neuerungen zählt ein verbessertes Werkzeug zur Umwandlung von Farbfotos in eine von vielen Schwarz-Weiss-Varianten.

Die Oberfläche wurde mit neuen Registerkarten ausgestattet, die den Zugriff auf die Funktionen beschleunigen soll. Einsteiger leitet die Funktion „Gezielte Führung“ Schritt für Schritt durch den Ablauf des Retuschierens und Optimierens von Fotos. Die fertigen Bilder lassen sich beispielsweise in Online-Galerien auf Basis von Adobe Flash präsentieren.

In Premiere Elements 4 soll der neue Organizer beim Finden und Sortieren von Video-Clips helfen. Diese lassen sich zudem mithilfe visueller Tags (Etiketten) in Kategorien wie Personen, Orte oder Ereignisse einteilen. Sind die Clips ausgewählt, lässt sich eine Sequenz von Szenen durch Motto-Vorlagen mit wenigen Klicks in einen fertigen Film verwandeln.

Photoshop Elements 6 und Premiere Elements 4 für Windows kosten jeweils rund 100 Euro. Das Bundle ist für etwa 150 Euro erhältlich. Eine neue Version von Photoshop Elements für Macintosh wird voraussichtlich Anfang 2008 auf den Markt kommen.

Themenseiten: Adobe, Adobe Systems, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe stellt Photoshop Elements 6 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *