Gartner: Virtualisierung fürs Handy schafft Sicherheit

Entsprechende Toools aber erst in fünf Jahren verfügbar

Gartner zufolge wird Virtualisierungssoftware künftig der Schlüssel für die Verbesserung der Sicherheit von mobilen Geräten in Unternehmen sein. Die Technologie kann dafür genutzt werden, die Abhängigkeit von Hardware und Software bei den mobilen Geräte aufzuheben, sodass sich Standardsoftware für jedes Handy herunterladen lässt.

Mithilfe der Virtualisierung kann jedes im Unternehmen benutzte mobile Endgerät mit den geltenden Sicherheitsmaßnahmen und Programmen ausgestattet werden. „Immer mehr Angestellte bringen ihre persönlichen Geräte mit an den Arbeitsplatz. Die Vielfalt dieser Geräte und die Sicherheitsmängel, die sie aufweisen, stellen ein immenses Risiko für die Unternehmen dar“, sagt Gartner-Analystin Monica Basso.

Ihrer Ansicht nach werden verschiedene neue Technologien die mobilen Geräte und die zugehörigen Management-Tools näher zusammenbringen. Virtualisierung ist hierbei eine der vielen Möglichkeiten, um die Annäherung zu beschleunigen. Basso räumt aber ein, dass die Virtualisierungstools frühestens ab 2012 erhältlich sein werden, sodass die Unternehmen in der Zwischenzeit andere interne Sicherheitsrichtlinien entwickeln müssen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gartner: Virtualisierung fürs Handy schafft Sicherheit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *