Ex-Infinion-Boss übernimmt Posten in China

Schumacher wird CEO und Präsident des chinesischen Chipherstellers Grace Semiconductor

Der ehemalige Vorstandschef von Infineon, Ulrich Schuhmacher, tritt ab sofort seinen Posten als CEO beim chinesischen Chiphersteller Grace Semiconductor an. Das meldet die Wirtschaftswoche.

Grace Semiconductor, ein Auftragsfertiger für andere Hersteller, ist mit über 1400 Angestellten nach eigenen Angaben eines der am schnellsten wachsenden Chipunternehmen weltweit. Der bisherige Vorstandschef Dong Yeshun lobte Schumacher am Donnerstag in Shanghai als einen der angesehensten Chipmanager. Seinen Posten bei der Beteiligungsgesellschaft Francisco Partner gab der ehemalige Infinion-Chef auf.

Schumacher war im Frühjahr 2004 überraschend bei Infineon ausgestiegen, nachdem es mit dem Vorstand zu Zerwürfnissen gekommen war. Die Staatsanwaltschaft ermittelte anschließend wegen einer Schmiergeldaffäre gegen ihn, eine Anklage wurde bis dato jedoch nicht erhoben. Schumacher bestreitet die Vorwürfe nach wie vor.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ex-Infinion-Boss übernimmt Posten in China

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *