Nokia bringt Tri-Band-Handy mit UMA-Technologie

Modell 6301 ermöglicht nahtlosen Übergang von GSM zu WLAN

Nokia hat mit dem 6301 ein Tri-Band-Handy vorgestellt, das die Unlicensed-Mobile-Access-Technologie (UMA) unterstützt. Damit sind nahtlose Übergänge zwischen einem GSM-Netz und WLAN möglich, ohne dass eine bestehende Telefonverbindung unterbrochen wird.

Das Riegel-Handy misst etwa 10,7 mal 4,4 mal 1,3 Zentimeter und wiegt 93 Gramm. Es besitzt ein 2 Zoll großes QVGA-Display mit einer Auflösung von 320 mal 240 Bildpunkten bei 16,7 Millionen Farben. Eine integrierte 2-Megapixel-Kamera mit achtfachem Digitalzoom ermöglicht sowohl Foto- (1600 mal 1200 Pixel) als auch Videoaufnahmen (176 mal 144 Pixel).

Ein MP3-Player (MP3, AAC, eAAC), ein UKW-Radio, eine Diktierfunktion, Sprachwahl- sowie Sprachbefehl-Unterstützung sind ebenfalls mit an Bord. Der 30 MByte große interne Speicher lässt sich mittels Micro-SD-Karten auf bis zu 4 GByte erweitern. Zur Datenübertragung steht neben WLAN auch EDGE zur Verfügung. Auf UMTS müssen die Nutzer jedoch verzichten.

Über USB oder Bluetooth kann das Mobiltelefon mit dem PC verbunden werden. Die Akkuleistung liegt laut Herstellerangabe bei maximal 3,5 Stunden Gesprächszeit (GSM) und bei bis zu 14 Tagen im Standby-Modus. Damit dem Handy im WLAN-Betrieb nicht der Saft ausgeht, liefert Nokia das 6301 mit einer Tischladestation aus. Eine 128-MByte-Speicherkarte ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Das Nokia 6301 soll im vierten Quartal in verschiedenen europäischen Ländern für rund 275 Euro auf den Markt kommen. Als ersten Anbieter nennt der finnische Hersteller die France-Telecom-Tochter Orange.

Nokia 6301
Das Nokia 6301 kommt voraussichtlich im vierten Quartal für etwa 275 Euro in den Handel (Bild: Nokia).

Themenseiten: Hardware, Nokia, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia bringt Tri-Band-Handy mit UMA-Technologie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *