Musicload und Sony Deutschland kooperieren langfristig

Zusätzliche gemeinsame Services sind geplant

Das Musik-Downloadportal Musicload und Sony Deutschland haben auf der Popkomm 2007 eine langfristige Kooperation ab Oktober 2007 angekündigt. Die Partner wollen künftig zusätzliche Services anbieten, um ihre Produkte attraktiver zu machen.

Erst vor kurzem hatte Sony sein Audiokompressionsverfahren ATRAC zu Gunsten des Windows-Media-Audio-Formats (WMA) von Microsoft aufgegeben. Außerdem plant der Konzern, seinen Musik-Downloadservice Connect einzustellen.

Von der Entscheidung, die Sony-Produkte für das WMA-Dateiformat zu öffnen, erhoffen sich die Kooperationspartner Impulse für die weitere Etablierung der digitalen Musikdistribution. „Je einfacher der Kauf und Konsum von digitalen Medieninhalten für den Verbraucher wird, desto erfolgreicher werden auch legale Online-Angebote“, sagt Musicload-Vizepräsident Joachim Franz.

Einheitliche Standards seien hierfür ein entscheidender Faktor. Daher setze Musicload verstärkt auf Kooperationspartner, die neben dem kopierschutzfreien MP3-Format auch mit dem DRM von Microsoft arbeiten, so Franz.

Themenseiten: Business, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Musicload und Sony Deutschland kooperieren langfristig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *