Linux-Desktop Gnome 2.20 ist fertig

Update kommt mit verbesserter Energieverwaltung und optimiertem Dokumentenbetrachter

Das Gnome-Projekt hat Version 2.20 seiner gleichnamigen Linux-Desktop-Umgebung veröffentlicht. Das Update optimiert vor allem die Bedienerfreundlichkeit der Software.

Beispielsweise findet sich die Desktop-Suchfunktion jetzt in jedem Dateidialog. Verbessert wurden neben den Systemeinstellungen auch die Speicherplatzanzeige. Gleiches gilt für die Gnome-eigenen Programme Evince (Dokumentenanzeige), Totem (Videoplayer) und Evolution (E-Mail, Kalender). Evince soll angeblich schneller arbeiten und jetzt auch in der Lage sein, PDF-Formulare auszufüllen. In Totem lassen sich Codecs nun automatisch nachrüsten. Evolution hingegen warnt den Anwender, wenn ein in der E-Mail erwähnter Anhang fehlt.

Verbessert wurde auch die Energieverwaltung auf Laptops. Sie speichert nun Verlaufsinformationen zu den Akkus, um den User mit genaueren Angaben zur verbleibenden Laufzeit zu versorgen.

Das Ubuntu-Projekt will Gnome 2.20 in Ubuntu 7.10 einbauen, das nächsten Monat auf den Markt kommen soll.

Themenseiten: Linux, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Linux-Desktop Gnome 2.20 ist fertig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *