Einigung: Handys bekommen einheitlichen Ladestecker

Brancheninitiative einigt sich auf Micro-USB als Standardverbindung

Die Open Mobile Terminal Platform (OMTP) hat ein Dokument verabschiedet, das Empfehlungen für die Implementierung eines brancheneinheitlichen Ladesteckers in Mobilgeräte gibt. In dem ebenfalls vom USB Implementers Forum unterstützten Papier sprechen sich die OMTP-Mitglieder für Micro-USB als einheitliche Norm aus.

USB sei der De-facto-Standard in der PC-Branche und eine für den Anwender selbstverständlich gewordene Technologie, heißt es. Mit einem vereinheitlichten Standard sollen Verbraucher Mobiltelefone nicht nur aufladen, sondern auch mit Peripheriegeräten verbinden können.

OMTP ist eine Initiative, die von großen Unternehmen wie den Mobilfunkern T-Mobile, Hutchison 3G, Orange oder Vodafone getragen sowie von Nokia, Ericsson und Sandisk unterstützt wird. Nach Ansicht der OMTP ist die Empfehlung ein bedeutender Fortschritt in Richtung einer Standardisierung weitverbreiteter Kabelverbindungen.

„Die Arbeit der OMTP wird von weitreichendem Nutzen sein. Dank der Verringerung der Zahl der Kabel, die für die mobile Datenkonnektivität notwendig ist, können wir die Praxis für den Anwender unserer Geräte verbessern und die Belastung der Umwelt verringern“, sagt Markku Verkama, Direktor Portfolioplanung bei Nokia Technology Platforms. Der finnische Handyhersteller war maßgeblich bei der Konsensfindung in der OMTP beteiligt.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Einigung: Handys bekommen einheitlichen Ladestecker

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. September 2007 um 16:23 von Lars

    Super!
    Das würde ich doch mal gut finden. Handy mal eben bei einem Bekannten aufladen, wär dann doch ein brauchbares Feature. Warten wirs mal ab wie schnell und ob das umgesetzt wird…

    • Am 19. September 2007 um 18:32 von Der Skeptiker

      AW: Super!
      Finde ich auch. Und das Tollste: Ich brauche gar kein Ladegerät mehr, wenn der Ladestrom aus einem USB-Port ausreichen sollte – Hoffentlich!

      • Am 19. September 2007 um 19:56 von Ernschd

        AW: AW: Super!
        Das K800i wird zwar auch über den USB-Port geladen, aber der Ladevorgang dauert im Vergleich zum Steckerladegerät sehr viel länger. Hoffentlich wird da noch was verbessert.

  • Am 19. September 2007 um 17:58 von dingenskirchen

    beim iphone?
    ist da das ladegerät nicht an das handy gebunden, als diebstahlsicherung? sprich man kann das telefon nicht mal mit dem ladegerät eines anderen iphones aufladen. wenn dem so ist, macht apple da bestimmt nicht mit. verbraucherfreundlickeit würde auch gar nicht zu denen passen.

    • Am 20. September 2007 um 7:22 von anyone

      AW: beim iphone?
      Wenn man jetzt nicht gerade äußerst extravagant, ist kauft man sich auch kein IPhone … Außer stylisch aussehen macht das Handy auch nix anderes .. im Gegenteil. Die ersten großen Probleme sind schon bei dem Ding da (siehe diverse Foren) Mit nem Apfel telefoniert man ne! *gg*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *