T-Mobile vertreibt Iphone ab 9. November in Deutschland

Das Kulthandy wird für 399 Euro erhältlich sein

Die Gerüchte haben sich bestätigt: T-Mobile wird Exklusivanbieter für Apples Iphone in Deutschland. Ab dem 9. November vertreibt der Mobilfunkanbieter das Kulthandy mit einem T-Mobile-Zweijahresvertrag als 8-GByte-Modell für 399 Euro. Das gab der Telekom-Vorstandsvorsitzende Rene Obermann zusammen mit Apple-Chef Steve Jobs heute auf einer Pressekonferenz in Berlin bekannt.

Damit ist das Gerät hierzulande etwas teurer als in Großbritannien, wo es 269 Pfund (etwa 387 Euro) kosten soll. Am Dienstag hatte Jobs in London die exklusive Vermarktung in Großbritannien über den Anbieter O2 verkündet.

Verkauft werden soll das Iphone – vorerst ohne UMTS-Unterstüztung – in den Geschäften der Deutschen Telekom und in den Filialen von T-Mobile. Zur Aktivierung des Geräts ist ein Internetanschluss erforderlich. Zusätzlich wird ein Itunes-Store-Account oder eine gängige Kreditkarte sowie die aktuelle Version von Itunes benötigt.

Iphone-Nutzer in Deutschland erhalten direkten Zugriff auf den kürzlich vorgestellten Itunes-Wi-Fi-Music-Store. Musikfans können mit diesem Service ohne Computer drahtlos über ein WLAN-Netzwerk im Itunes-Store stöbern, Songs und Alben suchen, anhören, kaufen und direkt auf das Iphone laden. Sobald das Gerät an den PC oder Mac angeschlossen wird, erfolgt automatisch eine Synchronisation der heruntergeladenen Songs mit der Itunes-Bibliothek. Das T-Mobile-Netz wird außerdem die Visual Voicemail des Iphones unterstützen, die den Nutzern den Zugriff auf Nachrichten ermöglicht.

Themenseiten: Hardware, Mobile, T-Online, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu T-Mobile vertreibt Iphone ab 9. November in Deutschland

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. September 2007 um 18:39 von Der Kritische

    Wieder. . .
    … so’n Ding, das die Welt nicht braucht! Mein Gott, welcher Depp rennt den so einem ‚Nicht-Fisch-Nicht-Fleisch‘-Gerät hinterher, und das auch noch für 399 Euronen.

    Na ja, es wird immer Leute geben, die nix besseres zu tun haben, als ihre Kohle für irgend so’n Glitzerkram rauszuwerfen.

    Der einzige Trost: diese Deppen sorgen wenigstens indirekt dafür, daß ein paar Leutchen Arbeit=Geld verdienen können. Leider natürlich auch zu Lasten der Umwelt, aber wie’s so ist im Leben: ohne Feuer kein Rauch!

  • Am 20. September 2007 um 8:19 von Meaper

    Ohne UMTS…..
    Bei einem Handy für 399€ mit Vertrag erwarte ich die Unterstützung aller gängiger Technologien. Dazu gehört definitiv auf UMTS.
    Schade eigentlich! Aber es gibt bestimmt genug Leute, die das Ding trotz des völlig übertriebenen Preises kaufen werden.

  • Am 20. September 2007 um 15:00 von Max Schmitz

    Ist es wirklich zu schwierig, den Produktnamen richtig zu schreiben?
    90% der Deutschen sind doch über die Namensgebung von Apple informiert. Wer kennt nicht die Namen iPod oder iTunes? Und nun soll das Iphone kommen? Ach sicherlich sollte dies ein schlechtes Wortspiel sein. Wollten Sie darauf hinweisen, dass das neue Produkt eine Ikone unter den Mobiltelefonen wird?
    Es wäre schön, wenn demnächst kompetente Journalisten bei Ihnen eingesetzt würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *