Freie Linux-Treiber für Radeon-Grafikkarten veröffentlicht

Alpha-Version beherrscht bisher nur Basisfunktionen

Novell hat die ersten freien Linux-Treiber für Radeon-Grafikkarten in einer Alpha-Version freigegeben. Die Open-Source-Treiber entsprechen den kürzlich von AMD veröffentlichten Spezifikationen und unterstützen ATIs Grafikchips der Serien R500 und R600.

Die Software beherrscht bisher allerdings nur einige Basisfunktionen. Unterstützung für zusätzliche Hardware, Randr 1.2, Video Overlay und 2D-Beschleunigung sollen demnächst folgen.

Da es sich bei den Treibern noch um eine frühe Alpha-Version handelt, sollten sie nicht auf Produktivsystemen eingesetzt werden. Die Entwickler bieten Download-Pakete für verschiedene Versionen der Linux-Betriebssysteme Fedora, Mandriva, Suse Linux Enterprise und Opensuse an.

Weitere Informationen zu den neuen Treibern liefert Entwickler Egbert Eich in seinem Blog.

Themenseiten: Linux, Novell, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Freie Linux-Treiber für Radeon-Grafikkarten veröffentlicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *