Microsoft veröffentlicht Service Pack 3 für Office 2003

Update deaktiviert aus Sicherheitsgründen die Schnellspeicherung in Word

Microsoft will noch heute das dritte und wohl auch letzte Service Pack für Office 2003 veröffentlichen. Das Update soll neben der Sicherheit vor allem auch die Kompatibilität mit Windows Vista und dem Internet Explorer 7 verbessern.

Mit dem Service Pack 3 wurde die Funktion für das schnelle Zwischenspeichern von Word-Dokumenten aus Sicherheitsgründen deaktiviert. „Die schnelle Zwischenspeicherung beschleunigt die Speicherung von Dokumenten, weil nur Änderungen am Dokument gesichert werden. Das gespeicherte Dokument enthält Metadaten wie Kommentare, gelöschten Text, vorherige Versionen und Namen des Autors“, erklärt Microsoft in einem White Paper zum Service Pack 3. Durch die Deaktivierung der schnellen Zwischenspeicherung würden vertrauliche Daten vor unbefugtem Zugriff geschützt.

Das neue Service Pack kann über die Microsoft-Webseite kostenlos heruntergeladen werden. Der Konzern rät seinen Business-Kunden, das Update vorab zu testen, um die Zusammenarbeit mit anderen installierten Programmen zu gewährleisten.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft veröffentlicht Service Pack 3 für Office 2003

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *